Veranstaltungen der ROSA LUXEMBURG STIFTUNG SACHSEN- ANHALT im September 2008


Magdeburg 01.09.08 19.00 Uhr
Zwischen den Feuern Autorenlesung aus Anlass des Weltfriedenstages
mit: Johannes Konopka
Ort: Magdeburg, einewelthaus, Schellingstr. 3-4

Wernigerode 04.09.08 14.00 Uhr
Erneuerbare Energien in unserer Region - Fragen und Antworten vor Ort
Besuch des Energieparks Druiberg
in Kooperation mit dem Frauenkommunikationszentrum
Ort: Wernigerode, Treffpunkt Frauenkommunikationszentrum Oberpfarrkirchhof 14

Magdeburg 04.09.08 18.00 Uhr
Ich, Oskar Schindler - die persönlichen Aufzeichnungen, Briefe und Dokumente
Autorenlesung
mit: Erika Rosenberg
Ort: Magdeburg, linkskurve, Leiterstr. 2

Lindhorst und Brunkau 05.09.08 bis 07.09.08 Beginn Freitag 17:00 Uhr Ende Sonntag 16:00 Uhr
15 Jahre Friedensweg in der Colbitz-Letzlinger Heide
Friedenscamp, Radtour und Workshops mit der Bürgerinitiative OFFENe HEIDe
Ort: Lindhorst, Lindenstr. 17 (Freitag) Brunkau, Lüderitzer Weg 6 (Sonnabend/Sonntag)

Magdeburg 13.09.08 10.00 Uhr
Privatisierung, Kommunalisierung und Wirtschaftsdemokratie
attac-Bildungsseminar
mit: Cornelia Wilborn, Jens Maeße, u.a.
in Kooperation mit attac Magdeburg
Ort: Magdeburg, eineweilthaus Schellingstr. 3-4

Magdeburg 14.09.08 10.00 Uhr
Kranzniederlegung zum Gedenktag der Opfer des Faschismus
es spricht: Heinrich Fink
Ort: Magdeburg, Westfriedhof

Magdeburg 15.09.08 15.00 Uhr
Die NATO und Russland im Interessenkonflikt um den Kaukasus
Bibliotheksgespräch
mit: Horst Blanke und Ingo Bringezu
Ort: Magdeburg, rls-Geschäftsstelle Ebendorfer Str. 3

Halle 15.09.08 19.30 Uhr
Den Neoliberalismus aushebeln
Bericht von der attac Sommerakademie
mit: Soveig Feldmeier
in Koopertaion mit attac Halle
Ort: Halle, Reformhaus (mediathek), Klausstr. 11

Halle 17.09.08 15.00 Uhr
Die Deutsche Bahn - Tummelplatz für Heuschrecken oder Dienstleister für die Allgemeinheit?
Forum Alternativen
mit: Uwe Hef MdL
in Kooperation mit dem Humanistischen Regionalverband
Ort: Halle, Bürgerhaus "alternativE" Gustav-Bachmann-Straße 33

Dessau-Roßlau 18.09.08 18.00 Uhr
Die Linke und das Eigentum
Forum Alternativen
mit: Dieter Klein  
Ort: Dessau-Roßlau, GalerieCafé Schloßstr. 10

Bernburg 19.09.08 11.00 Uhr
In meiner Familie war niemand Nazi - oder etwa doch?
Zur Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus in den Familien
Fachtagung mit:
Iris Wachsmuth  
Anja Peters  
Martin Dröge  
Tanja Seider  
Constanze Jaiser  
in Kooperation mit der Gedenkstätte für die Opfer der NS-"Euthanasie" und FIB e.V.
Ort: Bernburg, Gedenkstätte für die Opfer der NS-"Euthanasie"Olga- Benario -Str. 16/18

Aschersleben 23.09.08 18.00 Uhr
(K)ein Ende des Kopftuchstreits?
Vortrag mit Diskussion
mit: Viola Schubert-Lehnhardt  
Ort: Aschersleben, Bestehornhaus

Halberstadt 24.09.08 15.00 Uhr
Stalin und der Stalinismus
Vortrag mit Diskussion (Lehrerfortbildung)
mit: Wolfram Tschiche  
Ort: Halberstadt, Käthe-Kollwitz-Gymnasium, Käthe-Kollwitzstraße 1

Magdeburg 25.09.08 19.00 Uhr
Ist der Osten noch zu retten?
Wirtschaftspolitische Alternativen für Sachsen-Anhalt
Forum Alternativen
mit: Ulrich Busch, Detlef Gürth (angefragt) und Frank Thiele (angefragt)  
Ort: Magdeburg, linkskurve Leiterstr. 2

Halle 27.09.08/28.09.08 Sa 10:00 So 13:00 Uhr
1968 und das Projekt einer kritischen Theorie der Gesellschaft bei Theodor Wiesengrund Adorno
Wochenendseminar
mit: Frieder Burkhardt  
und Wolfram Tschiche Philosoph, Theologe; Klinke
Teilnehmergebühr 30 ,
Bitte melden Sie sich bis zum 10. September 2008 über 0391-25191475 oder info@rosaluxsa.de an.
Mindestteilnehmerzahl 12!

Theodor Wiesengrund Adorno (1903 - 1969) gilt als einer der maßgebenden Philosophen der Gegenwart, der in der kritischen Auseinandersetzung mit der Gesellschaft und der Tradition eine Neuorientierung des Denkens eröffnete, die bis heute prägend ist.
Von der behüteten Kindheit in Frankfurt/ M. über die Erfahrung der Shoah, von der Frankfurter Schule und dem Institut für Sozialforschung bis hin zu den Ereignissen 1968, von der Neuen Musik und der Ästhetik über Soziologie und Philosophie bis hin zur Literatur, Politik und Kulturindustrie reicht das Spektrum. Auf diese Weise entfaltet sich eine intellektuelle Bestandsaufnahme des 20. Jahrhunderts im Leben und Werk Adornos.
Im Blick auf eine mögliche Verbesserung gesellschaftlicher Zustände tritt er uns - höchst widersprüchlich - zugleich als Pessimist und Optimist gegenüber, denn er kann gewissermaßen in einem Atemzug behaupten, dass die Welt, in der wir leben, nicht die beste aller möglichen Welten sei und dennoch, dass eine bessere hier und jetzt möglich wäre. Adorno hat sich als einflussreicher Philosoph und Gesellschaftskritiker mit den kulturellen, sozialen und politischen Veränderungen und Katastrophen des 20. Jahrhunderts auseinandergesetzt und hat auf diese Weise "das schlechte Bestehende" nicht nur analysieren, sondern auch bekämpfen wollen.

Ort: Halle, Hotel Eigen, Kurt-Wüsteneck-Straße 1
Seminarprogramm:
Samstag, 27.09. 2008
  • 10.00 - 10.30 Uhr
  • Vorstellungsrunde, Einführung in das Seminar
  • 10.30 - 12.30 Uhr
  • Leben und Werk Adornos
    Anmerkungen zur "Frankfurter Schule" und "Kritischen Theorie" Zur einem neuen Kategorischen Imperativ: "... dass Auschwitz nicht sich wiederhole, nichts Ähnliches geschehe"
  • 12.30 - 13.30 Uhr
  • Mittagessen
  • 13.30 - 15.00 Uhr
  • Der Doppelcharakter der Aufklärung: Die "Kulturindustrie" oder die restlose Verdinglichung des Individuums
    Verwaltete Welt und verdinglichtes Denken
  • 15.00 - 15.30 Uhr
  • Kaffeepause
  • 15.30 - 18.00 Uhr
  • Die Kunst als Gedächtnis des Leidens
    Adornos Haltung zur 68er Studentenbewegung (Verwendung von Adorno- Texten und anderen Medien)
  • 18.30 - 19.30 Uhr
  • Abendbrot
    Sonntag, 28.09. 2008
  • 08.00 - 09.00 Uhr
  • Frühstück
  • 09.00 - 10.30 Uhr
  • Die Wahrheit der ästhetischen Avantgarde
  • 10.30 - 11.00 Uhr
  • Kaffeepause
  • 11.00 - 12.30 Uhr
  • Reflexionen aus dem beschädigten Leben - "Minima moralia"
  • ab 12.30 Uhr
  • Ende des Seminars

    Magdeburg 29.09.08 19.00 Uhr
    Die strategische Bedeutung der US-Militäranlagen in der Region Ramstein-Kaiserslautern im Gesamtkonzept der Strategie der US-Streitkräfte und der NATO
    Forum Alternativen
    mit: Wolfgang Jung  
    in Kooperation mit attac Magdeburg
    Ort: Magdeburg, eineweilthaus Schellingstr. 3-4

    Halle 30.09.08 19.00 Uhr
    Bolivien im Wandel
    Forum Alternativen
    gemeinsam mit solidaridad e.V
    Ort: Halle, Melanchthonianum Uniplatz

    Vorschau Oktober 2008

    Magdeburg 09.10.08 18.00 Uhr
    Was soll Schule machen?
    Bildungspolitisches Forum
    mit: Lene Tiedgen und Rosemarie Hein  
    Ort: Magdeburg, linkskurve Leiterstr. 2

    Halle 16.10.08 10.00 Uhr
    Feierliche Immatrikulation
    Informationsstand der Rosa Luxemburg Stiftung
    Ort: Halle, Melanchtonianum

    Weißenfels 22.10.08 10.00 Uhr
    Rettet die Gemeindeschwester die Gesundheit auf dem Lande?
    Wege zur Verbesserung der ambulanten ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum
    Fachtagung

    Mit der Veranstaltung soll die Diskussion der Gesundheitskonferenz im Mai 2007 in Halle "Gesundheitliche Chancengleichheit in Sachsen-Anhalt - Wege in die Zukunft" fortgeführt werden. Auf dieser Konferenz stand die regionale Gesundheitsversorgung im Mittelpunkt - mit den beiden Schwerpunkten: kommunale Versorgung und Versorgung im ländlichen Raum. Letzterer Aspekt konnte 2007 nur unzureichend diskutiert werden, deshalb soll er diesmal im Zentrum stehen. Gleichzeitig soll auch das Thema "Gemeindeschwester" aufgegriffen werden.


    in Kooperation mit der Landtagsfraktion und der Fraktion der
    Stadt Weißenfels DIE LINKE.
    Ort: Weißenfels, Kulturhaus Merseburger Str. 14

    zurück